HealthCapital Newsflash März 2021 Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Land Brandenburg und be Berlin
load images load images
healthCapital Newsflash März 2021
Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem sie im letzten Jahr leider ausfallen musste, freuen wir uns nun auf die 18. #BIONNALE - live aber digital! Dank Ihrer Unterstützung via Twitter und Co haben wir nun 32 Bewerbungen für den diesjährigen #SpeedLectureAward erhalten. Wir freuen uns schon jetzt auf spannende Kurzpräsentationen von jungen ForscherInnen! Auch sonst haben wir ein großartiges Programm. Dass die Keynote in diesem Jahr von Evotec-CEO Dr. Werner Landthaler gehalten wird, sei schon mal verraten.

Schon am 22. März können Sie mit uns diskutieren: unser Treffpunkt Wirkstoffentwicklung fokussiert auf Therapien gegen COVID-19. Das Programm, das mit dem Einführungsvortrag von Prof. Dr. Leif Sander, Charité Berlin beginnt, finden Sie nun online.

Und für die Fachkräfte von morgen empfehle ich unsere Neuauflage des Atlas „Studium Gesundheit in Berlin-Brandenburg“, der 130 regionale Studiengänge mit engem Gesundheitsbezug an 25 Berliner und sechs Brandenburger Hochschulen vorstellt. Sie finden das gesamte Informationsangebot des Atlas digital hier.

Wie immer finden Sie im folgenden passende Veranstaltungen und Neuigkeiten aus der Region – und diesmal auch ein Interview zu einem erfolgreichen BMBF-Projekt mit guten Aussichten.

Ihr
Dr. Kai Uwe Bindseil
Clustermanager HealthCapital Berlin-Brandenburg

 

Veranstaltungen


22.03.2021

Treffpunkt Wirkstoffentwicklung „Entwicklung von Therapien gegen Covid-19“

» mehr

22.-25.03.2021

BIO Europe Spring digital

» mehr

23.03.2021

Hilfe, ich habe ein Medizinprodukt! Zulassung für Newbies & Start-Ups

» mehr

24.03.2021

Steuerliche Forschungsförderung: Infoveranstaltung der Bescheinigungsstelle Forschungszulage und des Bundesministeriums der Finanzen

» mehr

24.03.2021

Connected Healthcare: Mit Alltagsdaten ein zukünftiges Gesundheitswesen mitgestalten

» mehr

24.03.2021

BGM für die Praxis: Gesund arbeiten in Pandemiezeiten

» mehr

29.-31.03.2021

BioProScale Symposium 2021: Scale-up and scale-down

» mehr

12.05.2021

BIONNALE 2021

» mehr

09.06.2021

Von akademischer Forschung in die klinische Praxis - Wie gelingt eine erfolgreiche Translation?

» mehr

21.-25.06.2021

BioTrinity 2021

» mehr

 


Alle Veranstaltungen aus dem Cluster Gesundheitswirtschaft finden Sie hier.


Interview


Innovative Kontrastmittel für Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion

Ziel des Projekts war die Entwicklung von Eisenoxid basierten Nanopartikeln (VSOP) für die Gefäßdiagnostik in der Magnetresonanztomographie (MRT) zur Deckung des diagnostischen Bedarfs bei Patienten mit eingeschränkter Anwendbarkeit von Jod- oder Gadolinium-haltigen Kontrastmittel (KM).

Weiterlesen...

 

News


Zukunft gestalten: Gesundheit studieren

Studienatlas erscheint in neuer Auflage. Alle Studiengänge der Gesundheitswirtschaft auf einen Blick: Die Neuauflage des Atlas „Studium Gesundheit in Berlin-Brandenburg“ ist ab sofort verfügbar. Der vom Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg herausgegebene Studienführer stellt 130 regionale Studiengänge mit engem Gesundheitsbezug an 25 Berliner und sechs Brandenburger Hochschulen vor. Zeitgleich mit der neuen Ausgabe geht das Webportal aktualisiert online. Auf Atlas-Studium ist das gesamte Informationsangebot des Atlas digital abrufbar. 

Weiterlesen...

 

Steuerliche Forschungsförderung: Infoveranstaltung der Bescheinigungsstelle Forschungszulage und des Bundesministeriums der Finanzen

Zum 1. Januar 2020 ist in Deutschland das Gesetz zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung (Forschungszulagengesetz) in Kraft getreten. Das Gesetz ermöglicht die steuerliche Begünstigung von Forschungsausgaben von Unternehmen und soll Anreize setzen, in Forschung und Entwicklung (FuE) zu investieren. Das Besondere dabei: Auch Unternehmen jenseits der Gewinnzone können die Zulage beanspruchen. Damit ist die Forschungszulage insbesondere für innovative Start-ups ein attraktives Instrument.

Weiterlesen...

 

Innovationspreis Berlin Brandenburg

Die Förderung, Präsentation und Würdigung zukunfts- und marktfähiger Entwicklungen von Start-ups oder Spin-offs, von Gründerinnen und Gründern, etablierten Unternehmen oder vernetzten Forschungseinrichtungen ist das Ziel des Innovationspreises der Hauptstadtregion. Mit der Weiterentwicklung der Gemeinsamen Innovationsstrategie der beiden Länder innoBB 2025 fokussiert sich der Wettbewerb um die Innovationspreise auf die fünf länderübergreifenden Cluster, spricht aber auch engagierte Innovatorinnen und Innovatoren in einer großen Breite an, um möglichst vielfältige Entwicklungspotenziale zu stimulieren.

Weiterlesen...

 

RKI legt Grundstein für neues Zentrum für Künstliche Intelligenz in der Public-Health-Forschung

Seit Januar 2021 baut das Robert Koch-Institut ein in dieser Form einzigartiges Zentrum für Künstliche Intelligenz in der Public-Health-Forschung (ZKI-PH) auf. Ziel ist es – mit neuen Methoden – das transdisziplinäre Feld der öffentlichen Gesundheit, also Public Health, zu stärken und sowohl national als auch international neue Impulse zu setzen. Der Einsatz KI-basierter Technologien ermöglicht es, zukünftig große und komplexe Datenquellen nutzbar zu machen, um zum Beispiel Epidemien umfassender zu analysieren und Frühwarnsysteme weiterzuentwickeln. Auch die verbesserte Berechnung von Krankheitslasten oder die Visualisierung komplexer Zusammenhänge sind Ziele des ZKI-PH.

Weiterlesen...

 

Digitaler Gesundheitspreis 2021 – Gemeinsam mehr bewegen

Die Pandemie hat uns stark verdeutlicht: Wir brauchen digitale Konzepte, damit wir als Gesellschaft den wachsenden Anforderungen an die Gesundheitsversorgung gerecht werden. Mit durchdachten digitalen Lösungen können wir sowohl Patientinnen und Patienten in ihrem Handeln unterstützen und ihre Gesundheitskompetenz stärken, als auch die Arbeit von Menschen in Gesundheitsberufen aus Klinik, Praxen und Apotheken erleichtern.

Weiterlesen...

 

Peter Fratzl erhält höchste Auszeichnung für einen Ingenieur

Die National Academy of Engineering (NAE) hat Max-Planck-Direktor Peter Fratzl in ihre Reihen aufgenommen. „Diese Ehrung gehört zu den größten Auszeichnungen für einen Ingenieur,“ schreibt die NAE in ihrer Aussendung. Von insgesamt 23 internationalen Neumitgliedern wurde Fratzl in diesem Jahr als einziger Forscher aus Deutschland in die US Akademie gewählt.

Weiterlesen...

 

Prof. Andreas Lendlein wird AIMBE-Fellow

Große Ehre für das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG): Das American Institute for Medical and Biological Engineering (AIMBE) hat die Wahl von Professor Andreas Lendlein, Leiter des HZG-Instituts für Aktive Polymere in Teltow, zum Fellow bekannt gegeben. Lendlein wurde von Fachkolleginnen und Fachkollegen sowie Mitgliedern des College of Fellows für seine Forschung und Entwicklung von Formgedächtnispolymeren für biomedizinische Anwendungen nominiert, begutachtet und gewählt.

Weiterlesen...

 

FU Berlin testet mögliche psychotherapeutische DiGA

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität Berlin untersuchen App zur Einordnung und Bewältigung psychischer Belastungen und Beschwerden / Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Studie gesucht

Weiterlesen...

 

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert neue Forschungsgruppe zu Materialwissenschaften in der Zahnmedizin

Zahnärztliche Restaurationen, etwa Füllungen oder Kronen, beständiger machen – das wollen Forschende an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Technischen Universität (TU) Berlin erreichen und hierfür Ansätze aus Materialwissenschaften und Zahnmedizin nutzen. Ziel ist es, die Zusammensetzung, Struktur und Belastung der Grenzzonen zwischen Zahngewebe und Werkstoffen besser zu verstehen und so einer Schädigung entgegenzuwirken. Die interdisziplinäre Forschungsgruppe „InterDent“ wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit 2,1 Millionen Euro zunächst für drei Jahre gefördert.

Weiterlesen...

 

Pflege in den Medien: "Professionalität verkauft sich nicht gut"

Seit Ausbruch der Pandemie stehen Pflegende noch stärker im öffentlichen Rampenlicht. Den Fokus legen Berichte auf Personalmangel und emotionale Geschichten. Doch hilft das, die Umstände zu verbessern? Nein, sagt Pflegekraft Shirin Kreße, die sich für ein professionelles Bild der Pflege einsetzt.

Weiterlesen...

 

Deutsches Herzzentrum Berlin Klinikaufenthalt von Kindern verkürzen: Neues Projekt gestartet

Wenn Kliniken die Familien herzkranker Kinder intensiver in die Behandlung einbinden, hat das Vorteile. Doch noch fehlt dafür eine wissenschaftliche Datenbasis. Ein neues Forschungsprojekt will das ändern – mit Kontaktschwestern und "offenen Teambesprechungen".

Weiterlesen...

 

Famedly überzeugt mit Messenger-Dienst im Krankenhaus

Mit seinem chatbasierten Messenger-Dienst hat das Berliner Digital Health Start-up Famedly einen ersten Investor gefunden und eine hohe sechsstellige Summe eingeworben. 

Weiterlesen...

 

Berlin als Standort für zwei neue Deutsche Zentren der Gesundheitsforschung ausgewählt

Berlin soll Standort für zwei neue Deutsche Zentren der Gesundheitsforschung in den Bereichen Psychische Gesundheit sowie Kinder- und Jugendgesundheit werden. Das teilte das Bundesministerium für Bildung und Forschung am heutigen Mittwoch, den 10.

Weiterlesen...

 

Einfach, verlässlich, günstig: Erste Konzerne setzen sicheren PCR-Gurgeltest statt Schnelltest ein

Der lang jährige Max-Planck-Direktor Prof. Hans Lehrach (74) hat einen kostengünstigen PCR-Gurgeltest entwickelt, mit dem der Kölner Corona-Test-Spezialisten SMARTmed-Test jetzt deutschlandweit Massentests organisiert. Unilever (u.a. Knorr, Pfanni, Dove, Langnese) ist der erste Konzern, der seine Belegschaft mit dem neuen Verfahren vor Covid-19 schützt.

Weiterlesen...

 

Newsweek-Ranking: Charité gehört zu den besten Kliniken der Welt

Die US-amerikanische Wochenzeitung Newsweek und das Datenportal Statista haben die Charité im Rahmen eines Rankings der 1.000 besten Kliniken der Welt mit dem sechsten Platz bedacht.

Weiterlesen...

 
 


Alle News aus dem Cluster Gesundheitswirtschaft finden Sie hier.

 
 

Herausgeber / Impressum

Dieser Newsletter wird durch das Clustermanagement Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg HealthCapital betrieben.

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstraße 85 | 10623 Berlin
Telefon +49 30 46302 270
E-Mail: info (at) healthcapital.de

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg,
Nummer der Eintragung: HRB 13072 B
USt.-ID-Nr. DE 136629780

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Dr. Stefan Franzke

Aufsichtsratsvorsitzender:
Dr. Jürgen Allerkamp 

V. i. S. d. P. Lukas Breitenbach, Pressesprecher Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

© 2021 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Newsletter (an: unknown@noemail.com) abbestellen.
Der Newsletter des Clusters Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg ist ein Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH. Gefördert aus Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung durch die Investitionsbank Berlin.

load images load images
load images