HealthCapital Newsletter November 2020 Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Land Brandenburg und be Berlin
load images load images
HealthCapital Newsletter November 2020
load images Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großer Freude haben wir vor etwa zwei Wochen die Meldung für das Zulassungsverfahren des von Pfizer und BioNtech entwickelten Impfstoffkandidaten vernommen. Die nun auf deutscher und europäischer Ebene geschlossenen Verträge zur Verteilung der Impfstoffe sowie die bereits begonnene Planung und Koordination von mehreren Impfzentren in der Hauptstadtregion sind weitere Meilensteine, die sich an eine unermüdliche Forschungs- und Entwicklungsarbeitarbeit am Standort Deutschland für die  Diagnostik, Impfstoffe und innovative Therapieoptionen gegen das Virus reiht. 

Diese erfreulichen Entwicklungen waren für uns unter anderem Anlass genug, der innovativen Wirkstoffentwicklung in Berlin-Brandenburg ein Sonderthema zu widmen. Zwischen Tradition und zukünftigen Herausforderungen, etablierten Unternehmen und neuen wissenschaftlichen Ausgründungen erfahren Sie in dieser Ausgabe alles darüber, wie die Region für die gesamte Wertschöpfungskette für innovative Verfahren und Wirkstoffe beste Voraussetzungen schafft. 

Das Thema Corona wird uns auch bei der Clusterkonferenz Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg 2020 am 10. Dezember begleiten, zu der ich sie ganz herzlich einladen möchte! Neben der Zukunft der Gesundheit in der Hauptstadtregion erwarten Sie spannende Beiträge und Diskussionen zur Rolle der Clusterakteure in der Pandemie, sowie die Gelegenheit sich an unseren digitalen „Thementischen“ über neue Projekte und das Engagement der Akteure auszutauschen. Freuen Sie sich u.a. auf Prof. Heyo Kroemer, Vorstandsvorsitzender der Charité, und Dr. Elisa Kieback, die wir Ihnen auch im heutigen Steckbrief vorstellen.

Ihr
Dr. Kai Uwe Bindseil
Clustermanager HealthCapital Berlin-Brandenburg

 
 

Spezialthema


Durch Innovation von der Idee zur Therapie – Wirkstoffentwicklung in Berlin-Brandenburg

Die Zahl der übertragbaren und nicht-übertragbaren Krankheiten steigt weltweit. Ihre Behandlung ist eine Herausforderung für die Gesundheitssysteme als Ganzes, sie zu besiegen entscheidend für das Wohlergehen ganzer Gesellschaften. Geeignete Wirkstoffe und Therapien sind dafür der Schlüssel. Ihre Entwicklung zur Marktreife stellt eine der größten Herausforderungen im Gesundheitssektor dar, eine Herausforderung, der sich zahlreiche Firmen und wissenschaftliche Institutionen in der Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg stellen.

Weiterlesen...

 
 

Portrait

 

Adrenomed: Mit „precision medicine“ gegen Sepsis

Die Ursachen einer Sepsis lassen sich mit Antibiotika behandeln. Für die wesentlichen Gründe, die zum Tod eines Sepsis-Patienten führen, gibt es jedoch noch keine Behandlung. Das ändert nun die Adrenomed AG, deren Lösung auch andere Therapien ermöglicht.

Weiterlesen...

 
 

Steckbrief

 

Dr. Elisa Kieback, ceo T-Knife GMBH

Die promovierte Molekularbiologin forscht seit mehr als 16 Jahren am Max-Delbrück-Centrum und ist Geschäftsführerin der T-Knife GmbH, ein auf Immunonkologie spezialisiertes Spin-Off Unternehmen, welches im August mit 66 Millionen Euro die größte Erstrundenfinanzierung eines deutschen Unternehmens eingeworben hat.

Weiterlesen...

 
 

Interview

 

Volker Erb (berlin partner) und Stefan Bauer (WFBB) über akademische gründungen

Die Zahl Forschungsausgründungen, sogenannte akademische Spin-offs, steigt seit Jahren kontinuierlich und hebt das Interesse von Investoren. Bei der Entscheidung ob ein Forschungsprojekt das Potenzial zur Marktreife hat und wie der Prozess dahin aussieht, ist neben der Finanzierung auch die Standortwahl entscheidend.Wir haben mit zwei langjährigen Experten auf diesem Gebiet über genau dieses Thema aus der Wirtschaftsförderungsperspektive gesprochen: Volker Erb und Stefan Bauer.

Weiterlesen...

 
 

News

 

Berliner Stadtbezirk ist erste deutsche Cities Changing Diabetes (CCD) Partnerstadt

Seit der Vertragsunterzeichnung am 30. Oktober ist es amtlich: Berlin Marzahn-Hellersdorf ist die erste deutsche Cities Changing Diabetes (CCD) Stadt. Damit gehört der im Nordosten Berlins gelegene Stadtbezirk mit rund 270.000 Einwohnern und einer hohen Diabetes-Prävalenz offiziell zum CCD Partnerschaftsprogramm und reiht sich ein in die Liste der fast 30 Partnerstädte weltweit, u.a. Rom, Mexiko-Stadt und Kopenhagen.

Weiterlesen...

 

Mehr als 70 Prozent der Berliner COVID-19-Patientinnen und Patienten bei Vivantes und Charité behandelt

Verantwortung für Berlin: Fast drei von vier COVID-19-Erkrankten, die in Berliner Krankenhäusern versorgt werden, behandeln bislang die Charité – Universitätsmedizin Berlin und das kommunale Krankenhausunternehmen Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH.

Weiterlesen...

 

DMEA-Nachwuchspreis: Neue Ideen für die digitale Gesundheitsversorgung gesucht!

Mit dem DMEA-Nachwuchspreis werden jährlich die besten studentischen Abschlussarbeiten rund um die Digitalisierung im Gesundheitswesen ausgezeichnet.
Ab sofort und bis 15.02.2021 können sich Absolventinnen und Absolventen bewerben.

Weiterlesen...

 

Ein atlas der menschlichen bauchspeicheldrüse

Wissenschaftler*innen vom Berlin Institute of Health (BIH) und von der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben in einem internationalen Projekt alle Zellen der menschlichen Bauchspeicheldrüse genetisch untersucht, ihre genaue Lage innerhalb des Organs bestimmt und die Verbindungen zwischen den einzelnen Zellen aufgeklärt. Dabei stießen sie auf bisher unbekannte, neue Zelltypen, die erklären können, wie dieses wichtige Organ funktioniert und wie darin Krankheiten entstehen.

Weiterlesen...

 

Digitalisierungsumfrage 2020

Die Corona-Krise treibt die Digitalisierung der Berliner Gesundheitswirtschaft und auch der Verwaltung voran. Aus diesem Anlass befragen der DIHK und die IHK Berlin gemeinsam Unternehmen branchenübergreifend zu Ihrem unternehmensinternen Digitalisierungsstand und den wichtigsten Hausaufgaben für die Berliner Landespolitik

Weiterlesen...

 

Innovationsausschuss: Themensuche für 2021 beginnt

Seit dem 13. Februar bis Mitte Januar 2021 können Akteure im Gesundheitswesen den Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss unterstützen, Themen und Kriterien für Förderbekanntmachungen im kommenden Jahr zu identifizieren. Den Rahmen dafür bildet ein sogenanntes Konsultationsverfahren, an dem Expertinnen und Experten aus Verbänden im Gesundheitswesen, aus der Wissenschaft (Forschung und Lehre) sowie von Patientenorganisationen teilnehmen können.

Weiterlesen...

 


Alle News aus dem Cluster Gesundheitswirtschaft finden Sie hier.


Termine


25.11.2020

Vision Health Pioneers - Unterstützung für junge Unternehmer

» mehr
 
25.11.2020

Netzwerktreffen „BGM für die Praxis"

» mehr
 
27.11.2020

Innovationspreis Berlin Brandenburg 2020

» mehr
 
30.11.-04.12.2020

SeedCamp: Werden Sie zum Unternehmer und lernen Sie von Experten und Insidern aus der Welt der StartUps!

» mehr
 
01.12.2020

Nachhaltig, gesund und sicher – Wertschätze Lebensmittel

» mehr
 
01.12.2020

RegMed Forum 2020: Viruses and heart diseases

» mehr
 
02.12.2020

Gemeinsam gegen SARS-CoV-2: Forschungsprojekt der Berlin University Alliance untersucht Prävention, Behandlung, Verbreitung und Folgen der Infektion

» mehr
 
03.12.2020

Treffpunkt „Cannabis Berlin-Brandenburg“ - Fokus „Medizin- und Lifestyle-Branche“

» mehr
 
07.-11.12.2020

NODE.Health Digital Medicine Conference

» mehr
 
08.12.2020

Treffpunkt Medizintechnik

» mehr
 
09.12.2020

NetPhaSol meets Spain

» mehr
 
10.12.2020

Clusterkonferenz Gesundheitswirtschaft 2020

» mehr
 
08.-12.03.2021

2nd Annual European HealthTech CEO Forum

» mehr
 
10.-12.03.2021

14th Annual European Life Sciences CEO Forum

» mehr
 


Alle Termine aus dem Cluster Gesundheitswirtschaft finden Sie hier.



Herausgeber / Impressum

Dieser Newsletter wird durch das Clustermanagement Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg HealthCapital betrieben.

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstraße 85 | 10623 Berlin
Telefon +49 30 46302 270
E-Mail: info (at) healthcapital.de

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg,
Nummer der Eintragung: HRB 13072 B
USt.-ID-Nr. DE 136629780

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Dr. Stefan Franzke

Aufsichtsratsvorsitzender:
Dr. Jürgen Allerkamp 

Redaktion: In Zusammenarbeit mit dpa-Custom Content.
V. i. S. d. P. Lukas Breitenbach, Pressesprecher Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

© 2020 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Newsletter (an: unknown@noemail.com) abbestellen.
Der Newsletter des Clusters Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg ist ein Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH. Gefördert aus Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung durch die Investitionsbank Berlin.

load images load images
load images